Trainings- und Erlebnisstour - Link zur Strecke: hier klicken

Achtung - maximal 40 Teilnehmer - Nachmeldung nur auf Anfrage möglich: hier klicken

Du möchtest mal was besonderes auf dem Rennrad erleben?

Nonstop mit dem Rennrad vom Chiemsee zum Gardasee?

Mit wenig Straßenverkehr?

Mit Begleitfahrzeug und Gepäcktransport?

Dann schließe Dich uns an und fahre mit Gleichgesinnten in der Gruppe durch die Nacht.

Das Tempo wird von den Gruppenführern vorgegeben und von Anfang bis zum Ende gleichmäßig sein. Wir wollen immer zusammenbleiben und radeln noch dazu für einen Guten Zweck.

Begleitfahrzeuge werden unseren Proviant und Gepäck transportieren.

Es werden vier kurze 15-minütige Pausen eingelegt. Dabei werden nur die Flaschen und die Trikots mit Verpflegung aufgefüllt. Bei kleinen Pannen wird gewartet und gegenseitig geholfen. Für Notfälle stehen auch ein paar Sitzplätze in den Begleitfahrzeugen zur Verfügung. Am Brenner oder nach der Abfahrt in Sterzing kann auch bis zu 15 Minuten gewartet werden.

Die Straßenverkehrsordnung muss von allen eingehalten werden. Wir fahren geschlossen in Gruppen und in Zweierreihe. Da in der Nacht kaum Verkehr ist benutzen wir keine Radwege.

Wir fahren nach Watt (erste Position ca. 200 -220 Watt und im Windschatten 150 – 180 Watt) und somit absolut gleichmäßig. Geplant ist ein Schnitt von 30-31 Km/h. Je nach Windverhältnissen kann sich das aber ändern. An den Anstiegen wird etwa mit denselben Wattwerten gefahren. In der Gruppe ist das auf der Ebene im Windschatten eher gemütlich. Am Berg für alle gleich. Es sollte also jeder Teilnehmer selbst einschätzen ob er das Tempo mitfahren kann.

Keiner weiß wie es ihm während der langen Zeit im Sattel ergehen wird. Vor allem in der Nacht wird die Müdigkeit ein Problem sein. Dafür haben wir verschiedene Koffeinpräparate für alle Teilnehmer dabei.

Fahrer, die dieses Tempo nicht mithalten können und keine Sitzplätze im Begleitfahrzeug mehr zur Verfügung stehen, sind auf sich allein gestellt. Aber natürlich versuchen wir, dass es nicht dazu kommt.

Mit den Pausen eingerechnet werden wir für die 340 km ca. 13 Stunden benötigen.  Somit sind wir um ca. 8:00 Uhr am Gardasee zu einem anständigen Frühstück.

Hier endet die Fahrt offiziell und jeder Teilnehmer ist für Rückfahrt oder Unterkunft selbst verantwortlich.

Optional: nur auf Anfrage und ev gibt es hier noch eine Änderung

 

Ich möchte mich an dieser Stelle bereits bei den Helfern, die uns begleiten und verpflegen, bedanken.

 

Unkostenbeitrag

 

Für die Nachtahrt nach Riva: EURO 75,- darin enthalten sind genügend Riegel, Wasser, Obst, Gepäcktransport nach Riva, Eine Mahlzeit vor der Fahrt bei Maloja um  16:00 Uhr und ein Teilnehmer T-Shirt von Maloja.

Anmeldeschluss: 31.03.2020

 

Achtung - maximal 40 Teilnehmer - Nachmeldung nur auf Anfrage möglich: hier klicken

Zeitplan

Treffpunkt: 30.04.2020
  • ab 15:00 bei Maloja GmbH 83253 Rimsting, Bach1,
  • ab 16:00 Uhr vegane Mahlzeit von unserer Spitzenköching Christine Hoffmann, letzte Vorbereitungen, Beladen der Begleitfahrzeuge
 
Abfahrt
  • Donnerstag, 30.04..2020 19:00Uhr
  • 340 Kilometer und 3050 Höhenmeter
 
Ankunft in Riva
  • Freitag 01.05.2019 ca. 8:00 Uhr
  • gemeinsames Frühstück, nicht inbegriffen
eventuell noch Weiterfahrt bis zum südlichen Gardasee möglich, nähe Infos dazu aber erst im Frühjahr.
Die offizielle Fahrt ist in Riva beendet. Um Rückfahrt nach Deutschland bzw. Übernachtung in Italien müssen sich die Teilnehmer selbst kümmern.

Impressionen

ALTRUJA-PAGE-WP47

  1. Es besteht auf der gesamten Strecke Helmpflicht.
  2. Wir hinterlassen keinen Abfall und werfen während der Fahrt nichts weg, auch keine Bananenschalen. Wir haben Mülltüten in den Begleitfahrzeugen.
  3. Ausstattung der Fahrräder
    • Die Nutzung von Zeitfahraufsätzen ist nicht erlaubt.
    • An jedem Fahrrad sollten zwei Flaschenhalter und Pannensatz montiert sein.
    • Die Fahrräder müssen bereits bei der Abfahrt mit Beleuchtung und Reflektoren ausgestattet sein. Bitte keine Blinklichter verwenden, sind in Deutschland untersagt.
    • Die Räder sollten perfekt gewartet sein (Reifen, Bremsen, Kette)
    • Zusätzlich müssen in der Nacht reflektierende Westen getragen werden.
  4. Wir sind voraussichtlich pro Gruppe ca 20 Radfahrer. Jede Gruppe gilt  geschlossener als Verband. Das heißt, dass wir als ein „Fahrzeug“ gelten und auch in Zweierreihe nebeneinander fahren dürfen. Mehr als 2 Fahrer fahren nicht nebeneinander her. Geplant sind insgesamt maximal 60 Fahrer, also 3 Gruppen.
  5. Wir fahren immer in einer geschlossenen Gruppe, auch bergauf. Es wird ein gleichmäßiges Tempo gefahren, dass der Gruppenchef bestimmt. Die stärkeren Fahrer wechseln sich vorne ab, die schwächeren Fahrer befinden sich meist im Windschatten und sparen ihre Kräfte. Wir wollen alle gemeinsam ins Ziel kommen.
  6. Jeder Teilnehmer hat im Begleitfahrzeug, bzw. Anhänger einen Platz für seine persönlichen Dinge (Kleidung etc.). Diese sind an den Pausenorten verfügbar. Bitte nur Notwendiges und unbedingt eine warme Decke oder Schlafsack einpacken. Jeder Fahrer kann zudem maximal eine größere Sporttasche/Rucksack im Begleitfahrzeug verstauen, die es aber erst im Ziel gibt. Oder wenn der Fahrer aussteigen muss.
  7. Jede Gruppe hat ihr eigenes Begleitfahrzeug mit Anhänger. Der Gruppenchef hat ständig Kontakt zum Begleitfahrzeug. Die 15minütigen Verpflegungspausen werden alle 3 Stunden sein. Kurze Stopps werden nach Bedarf kurzfristig festgelegt.
  8. Sollte ein Fahrer eine Panne haben, wartet die gesamte Gruppe bis der Schaden behoben ist. Sollte ein Fahrer nicht mehr weiterfahren können, steht ein Sitzplatz im Begleitfahrzeug zur Verfügung. Sollten alle Plätze belegt sein, muss der Fahrer, der als erster eingestiegen ist, den Platz freimachen  und wieder aufs Rad steigen. Wenn das nicht mehr möglich ist, wird der Fahrer an geeigneter Stelle abgesetzt.
  9. Wenn ein Fahrer die Gruppe verlässt, muss er sich beim Gruppenchef abmelden.
  10. Die StVZO ist immer einzuhalten, an roten Ampeln wird gewartet.
  11. Bei sehr schlechter Witterung oder besonderen Vorkommnissen entscheidet die Tourenleitung über eine Ab- oder Unterbrechung der Fahrt.

Haftungsausschluss

Mit meiner Meldung erkenne ich die Organisation des Veranstalters radeln und helfen e.V. das Rennreglement und den Verhaltenskodex an. Mir ist bekannt, dass das Mindestalter 18 Jahre ist und die Teilnahme auf eigene Gefahr und Risiko erfolgt und dass ich mich auf einer privaten Ausfahrt befinde und die STVO einzuhalten ist. Ich werde gegen den Organisator keinerlei Ansprüche erheben, sollten mir durch die Teilnahme Schäden oder Verletzungen entstehen. Ich bestätige ausdrücklich die Richtigkeit aller von mir angegebenen Daten und versichere, dass ich keinerlei Ansprüche an den Organisator erheben werde. Meine Teilnahme erfolgt erst nach Eingang der Meldung und Gebühren. Eine Rückerstattung von Gebühren bei Nichtteilnahme erfolgt nicht. Ich erkläre, dass ich gesund bin und der Herausforderung des Langstreckenfahrens gewachsen bin. Ich erkläre mich außerdem damit einverstanden, dass die in der Anmeldung angegebenen Daten nach DSGVO elektronisch gespeichert werden dürfen, und die von mir gemachten Fotos und Videos ohne Vergütungsanspruch veröffentlicht werden dürfen.

Anmeldung Nachfahrt zum Gardasee

Ihre Daten werden SSL-verschlüsselt übertragen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

 

 

captcha

Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

Per Überweisung auf unser Vereinskonto

Verwendungszweck: Nachtfahrt zum Gardasee

Vereins - und Spendenkonto                                                     

Institut VR meine Raiffeisenbank eG

IBAN: DE45710610090001886550
BIC: GENODEF1AOE

Verwendungszweck: Name, Verwendungszweck