eine Spendenaktion von Melchior Müller

ALTRUJA-PAGE-ZZAT

24h nonstop 500km at home

In 24 Stunden 500km mountainbiken und möglichst viele Spenden für bedürftige Kinder zu sammeln, war das Ziel der Aktion „24h nonstop 500km at home“

Erster Dank geht schon mal an die Zuschauer welche sich zu Startschuß durch Bürgermeister Wolfgang Schmid eingefunden hatten. Alle waren sehr bedacht daß die CORONA Regeln eingehalten wurden.

 

Die ersten der 23 gefahrenen Runden durch Buxheim und die Buxheimer Illerauen verliefen absolut perfekt, den nach 12 Stunden konnte sogar ein Puffer von 30 Minuten auf die geplanten 500km herausgefahren werden.

 

Zu diesem Zeitpunkt kletterte das Spendenbarometer bereits auf die stolze Summe von 4000 Euro.
Der Livetracker war bereits am Nachmittag mit den Standard Login´s abgelaufen, 500 zusätzliche Login´s wurden durch einen engagierten Gast kurzerhand nachgeordert sowie zusätzliche 500 in den Morgenstunden, die ganze Nacht über stand der Kommentarticker nicht still.

Die zweiten 12 Stunden standen dann unter dem Motto „Aufgeben ist keine Option“
die Trinknahrung schmeckte nicht mehr, trinken wollte ich auch nicht mehr und es kam was kommen musste.
Um 3:00 Uhr, mit immerhin noch 8 Minuten Puffer musste ich vom Rad und eine halbe Stunde Erholung einlegen.
Nur Dank der jahrelangen Erfahrung und vielen Rückbetrachtungen von solchen Situationen, haben meine Frau und meine Tochter mich bereits nach 30 Minuten wieder aufs Rad zurückmobilisiert.

Der Puffer war natürlich komplett abgelaufen und die zurückhaltende Fahrweise minimierte von Stunde zu Stunde die Chance die 500km zu schaffen.

Ab den Frühen Morgenstunden gingen da die Anzahl der motivierenden Kommentare aus den „Komoot“ und „Locatoweb“ Portalen wieder deutlich nach oben.

In den letzten 3 Runden kam dann trotz des nun eintretenden Regens die Energie und die Power zurück. Bei bester Stimmung wurde ich dann in den letzten 2 Runden von Freunden mit ins Ziel begleitet.
Auf dem Tacho Mountainbikes und im Livetracker standen dann nach 24 Stunden absolut identisch 457 km zu Buche.

Sportlich wurde das Ziel somit nicht ganz erreicht, jedoch war das Spenden Ergebnis mit weit mehr als 5000 Euro mehr als sensationell.

Mein Kommentar:
„Herzlichen Dank an alle Spender/innen, Unterstützer und meiner Familie, nur mit euch allen zusammen konnte diese großartige Aktion gelingen.