Leben verändern mit Fahrrädern 2021

2600 Kilometer Nonstop von Wien nach Barcelona


Worum geht es bei der Aktion? - "Leben verändern mit Fahrrädern"

 

"Die Erkenntnis, dass ein Fahrrad unglaublich viel dazu beitragen kann, wie schnell und wie weit man in relativ kurzer Zeit mit eigener Muskelkraft und ohne fremde Hilfe kommt, ist mir erst wieder bewusst geworden, seid ich die Langstrecke für mich entdeckt habe. In 24 Stunden kann man 700 oder 800 Kilometer radeln. In 40 Stunden von Flensburg nach Öberwössen, einmal komplett durch Deutschland...Wir sind es in unserer modernen Welt gewohnt große Distanzen zurückzulegen. Und wir haben auch die Verkehrsmittel dafür entwickelt. Wenn man es eilig hat nimmt man das eigene Auto, bucht schnell mal einen Flug oder setzt eine Rakete ein.

Ich kann mich noch sehr gut an mein erstes Fahrrad vor 50 Jahren erinnert. Für mich und für viele Kinder auch heute noch, ist es etwas Besonderes, das erste Fahrrad. Damit war ich schnell in der Schule und auch danach wieder zuhause. Schnell auf dem Spielplatz und bei Freunden. Der Gepäckträger war ebenfalls praktisch. Im Prinzip hat sich an dem genialen Fortbewegungs- und Transportmittel nicht viel verändert.

Aber es gibt noch immer Regionen auf der Welt, da ist man auf seine eigenen zwei Beine angewiesen. Für viele Menschen ist das Überwinden von Distanzen das größte Hindernis für Entwicklung. Für Kinder ist der Weg zur Schule eine große Herausforderung. Allein der zeitliche Aufwand ist enorm. Wichtige alltägliche Dinge zu besorgen ist oft nicht einfach. Ein simples Fahrrad kann hier zum Motor für Entwicklung einer einzelner Person, einer Familie oder sogar eines ganzen Dorfes werden.

Und weil mich die Erkenntnis so fasziniert hat, ist diese Thema zu meinem Herzensprojekt geworden. Und is wirklich kein leerer Spruch - Leben verändern durch Fahrräder ist mehr. Für mich persönlich und für die meisten Menschen."

 

Bericht über die Fahrradübergabe an die Naluja Grundschule

Bericht über die Fahrradübergabe an die Mulwazi Grundschule

Fahrräder für Bildung

Indem wir Kindern, insbesondere Mädchen, Fahrräder zur Verfügung stellen, stärken wir sie auf ihrem Weg zu einem Schulabschluss, der letztlich ihr ganzes Leben beeinflusst. In die Schulbildung von Mädchen zu investieren, bedeutet den Kreislauf der Armut zu durchbrechen.

Die Organisation World Bicycle Relief macht junge Menschen in Sambia mit Fahrrädern mobil. Ein Rad kostet 134 EURO und hilft ganz einfach Menschen, Entfernungen zu überwinden, um unabhängig zu werden und ihr Leben aus eigener Kraft nach vorne zu bringen.

Wie können Fahrräder helfen?

  • Sie sparen Zeit, die dem Lernen zugute kommt
  • Sie verbessern die Lernerfolge durch höhere Anwesenheitsraten
  • Sie führen dazu, dass mehr Mädchen die Schule abschließen
  • Sie erhöhen die Sicherheit auf den Schulwegen
  • Sie tragen zum Lebensunterhalt der ganzen Familie bei