Jeder Kilometer zählt

Ein paar Beispiele dazu:

 

Ein Radler möchte den ganzen Sommer über lieber mit dem Rad zur Arbeit fahren. Sein Chef findet das gut und möchte als Sponsor zusätzlich für jeden gefahren Kilometer 3 Cent Kilometergeld zahlen. Um so viel Geld vom Chef wie möglich für den Spendentopf zu sammeln fährt der Radler sogar noch bei Regen motiviert und gut gelaunt mit dem Rad zur Arbeit. Am Jahresende ist er stolz auf seine Leistung und auf die Spendensumme von seinem Chef. Darüber hinausnebenbei erfreut er sich an seiner gewonnenen Fitness.

Der dreitägige Rad-Trip mit zwei Freunden zum Bodensee und zurück soll zum Spaß auch noch zusätzlich einem guten Zweck dienen. Sie legen bei radeln und helfen eine eigene Spendenseite an und gehen damit in der Familie zum spendensammeln. Um die Leute zum Spenden zu animieren, zahlen sie bereits vor der Abfahrt, pro Kilometer 5Cent in den Spendentopf.

Der Papa kann die ganze Familie für einen Radausflug am Wochenende begeistern. Er hat versprochen "für jeden Kilometer, die ihr fleißig in die Pedale tretet, zahle ich Kilometergeld in den Spendentopf von radeln und helfen" Die waren sogar noch bestens gelaunt, als der Papa einen Abzweig übersehen hatte und sie einen Umweg fahren mussten.

Strava Club - radeln und helfen

Jeder Kilometer zählt - hier "Kilometergeld" einzahlen

ALTRUJA-PAGE-NAOT